IHK: Kersting legt Präsidentenamt zum Jahresende nieder

Arnsberg. Der Olsberger Unternehmer Ralf Kersting wird seine IHK-Ehrenämter zum Jahresende 2017 niederlegen. Das gibt die IHK Arnsberg bekannt, deren Präsident er seit 2008 ist. Da Kersting zum 1. Januar als geschäftsführender Gesellschafter der Olsberg GmbH ausscheiden und in gleicher Funktion zur EGU-Gruppe nach Dortmund und damit in einen anderen Bezirk wechseln werde, könne er dann sein Ehrenamt in Arnsberg satzungsgemäß nicht weiter ausüben.

Für Region und ihre Infrastruktur

Kersting habe sich als IHK-Präsident vor allem für zwei Themen in besonderem Maße eingesetzt: den Ausbau der Infrastruktur am Hellweg und im Sauerland sowie das Zusammenwachsen der Wirtschaftsregion Südwestfalen. Darüber hinaus habe er sich als Präsident der Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-Westfalen in der Landes- und Bundespolitik engagiert und damit der heimischen Wirtschaft eine starke Stimme gegeben. Hauptgeschäftsführerin Dr. Ilona Lange: „Wir haben Ralf Kersting viel zu verdanken und lassen ihn nur ungern gehen, wünschen ihm aber für seine neue Unternehmeraufgabe in Dortmund viel Erfolg.“ Am 24. November werde der zukünftige Präsident oder die zukünftige Präsidentin der IHK aus dem Kreis der Vollversammlung gewählt.

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen