Wieder Kino in Stadtbibliothek

Sundern. „Einbildung ist auch eine Bildung!“ – so könnte man zu der wahren Geschichte von Florence Foster Jenkins sagen. Die reiche New Yorkerin liebt die Oper und glaubt, dass auch sie das Zeug zu einem umjubelten Opernstar hat. Doch leider hat sie eine schreckliche Stimme! Als sie für die New Yorker High Society ein Konzert in der renommierten Carnegie Hall geben will, stellt sie ihren Mann und ihre Umgebung auf eine harte Probe.

Der Film ist eine tragische Komödie um die Liebe, denn Florences Partner will sie unbedingt vor einer Blamage bewahren und setzt alles daran ihr Konzert zu einem Erfolg werden zu lassen. Die Sängerin wird nicht lächerlich gemacht, sondern der Film lässt ihr die Würde. Trotzdem gibt es viel zu lachen, denn die bekannten Schauspieler  laufen zu Höchstform auf!

  • Der Film beginnt am Donnerstag, 29. Juni 2017 um 19 Uhr in der Stadtbibliothek Sundern.
  • Kostenbeitrag für Getränk und Knabberzeug wie üblich 2 Euro.

Kommentar verfassen