Starkes Umsatzplus: Caso/Brauckmann baut und stellt ein

Peter Braukmann vor einem Caso-Weinkühlschrank, einer der erfolgreichen Produkteinführungen der letzten Jahre. (Foto: Braukmann)

Peter vor einem -Weinkühlschrank, einer der erfolgreichen Produkteinführungen der letzten Jahre. (Foto: Braukmann)

Neheim. Die Braukmann GmbH konnte das Jahr 2015 sehr erfolgreich abschließen und den Wachstumstrend der Vorjahre damit fortsetzen. Wie Peter Braukmann, der geschäftsführende Gesellschafter, jetzt berichtete, wurde der Umsatz mit hochwertigen Küchengeräten der 2003 eingeführten Marke Caso Germany in den vergangenen beiden Jahren gegenüber dem Jahr 2013 um 50 Prozent gesteigert. Im Vergleich zum Jahr 2007 gebe es sogar eine Verdreifachung des Umsatzvolumens. Vor dem Hintergrund des gewachsenen Umsatzvolumens und des vergrößerten Sortiments kündigte Braukmann auch den Ausbau des Lager- und Logistikzentrums Gut Nierhof von 5000 auf 11.000 Quadratmeter an, um weiter schnell und effizient die Kundenanforderungen bedienen zu können. Geplanter Baustart ist Sommer 2016, Inbetriebnahme im Frühjahr 2017.

Fünf neue Stellen in diesem Jahr

Parallel zum Umsatz stieg auch die Anzahl der Mitarbeiter an den Braukmann-Standorten an der Raiffeisenstraße im Gewerbegebiet Bergheim und im Gewerbegebiet Gut Nierhof in Voßwinkel sukzessive an – allein in den vergangenen zwölf Monaten von 54 auf 60 Personen. Auch im Jahr 2016 ist die Schaffung von voraussichtlich fünf weiteren, neuen Stellen geplant. „Die Ausbildung und Förderung von Mitarbeitern ist für das Unternehmen in den vergangenen Jahren stets besonders wichtig gewesen,“ so Peter Braukmann. „Aktuell beschäftigt die Braukmann GmbH acht Auszubildende. Die Übernahmequote der Auszubildenden liegt bei über 90 Prozent.“ Darüber hinaus werde regelmäßig Schülern und Studenten die Chance gegeben, sich über Praktika einen Eindruck von der Arbeit des Unternehmens zu schaffen.

Neue Produkte und neue Exportmärkte

Die geschäftsführenden Gesellschafter Peter (li.) und Bernd Braukmann auf der IFA in Berlin. (Foto: Braukmann)

 Peter (li.) und Bernd Braukmann auf der IFA in Berlin, wo Caso  2015 vom Elektrofachhandel zur Marke des Jahres gewählt wurde. (Foto: Braukmann)

„Caso Germany hat als eine der ersten Marken mit innovativen Produkten die Verschmelzung der Küche mit den alltäglichen Lebensräumen thematisiert. Unsere Produkte überzeugen durch starke Funktionen, intuitive Bedienkonzepte, einen hohen Qualitätsanspruch und das zeitlose, ästhetische Design.Hierbei setzen wir bewusst nicht auf Me-Too-Produkte, sondern entwickeln eigene Ideen und Konzepte“, so Peter Braukmann. Die Caso-Produktwelt reicht inzwischen von Design-Mikrowellen und Induktionskochplatten über Milchaufschäumer und Mixer bis zu Wein-Kühlschränken. Caso-Produkte gibt es bei mehr als 2000 Fachhändlern in Deutschland und auf über 40 Auslansmärkten von USA bis Rußland. Weiteres Umsatzwachstum sollen im Jahr 2016 verstärkte Exportaktivitäten – etwa nach Ungarn und Tschechien –  und die weitere Ausweitung des Produktsortiments bringen. So werden im ersten
Halbjahr 2016 Design-Backöfen, Zitruspressen und Küchenmaschinen in den Markt eingeführt. Dazu kommt der Einstieg in den Bereich der smarten Elektrogeräte mit komplett selbst entwickelter und geschützter Softwarelösung. Ein entsprechendes Investitionsvolumen wurde für das 2016 freigegeben, ein verantwortlicher Mitarbeiter eingestellt.

Große Messen sollen überregionale Bekanntheit stärken

„Zur Steigerung der überregionalen Markenbekanntheit legt Caso großen Wert auf eine hochwertige und breit angelegte Messepräsenz. Neben internationalen Konsumgüter- und kundeneigenen Hausmessen fokussiert sich die Marke dabei auf verschiedene Messen im Bereich Lifestyle und Kochen, um so eine hochwertige Zielgruppe zu erreichen und mit der Marke und ihren Produkten vertraut zu machen,“ so Peter Braukmann. Geplant sind für 2016 Messeauftritteu. a.

  • bei der Internationalen Lifestyle-Messe Homi in Mailand mit über 1300 Ausstellern
  • bei Europas größter Jagdmesse Jagd & Hund in Dortmund mit interessierter Zielgruppe für die Bereiche Vakuumiersysteme und Weinkühlschränke
  • bei der weltgrößten Konsumgütermesse Ambiente in Frankfurt mit dem Fokus auf hochwertige Küchenartikel
  • Jubel nach dem zweiten Heimsieg. (Foto: Christoph Rech)

    Caso ist Hauptsponsor der Volleyballerinnen vom RC Sorpesee. (Foto: Christoph Rech)

    bei der International Home & Houseware Show in Chicago mit über 2000 Ausstellern aus mehr als 40 Ländern

  • bei der Internationale Expertenmesse ProWein in Düsseldorf mit über 5900 Ausstellern aus rund 50 Ländern
  • bei der IFA in Berlin, der weltweit bedeutendsten Messe für Unterhaltungselektronik und Elektrogeräte
  • bei Gastro-Messen Intergastra in Stuttgart, Internorga in Hamburg oder „Alles für den Gast“ in Salzburg mit internationalen Profiköchen.

Unterstützung für RCS-Volleyballerinnen

Bereits seit 2014 unterstützt Caso Germany die Volleyballerinnen des RC Sorpesee, die inzwischen bis in die 2. Bundesliga aufgestiegen sind, als Hauptsponsor. Der RC Sorpesee ist über die Grenzen des Sauerlands hinaus für seine hervorragende Jugendarbeit bekannt und wurde vom Deutschen Olympischen Sportbund im Dezember 2015 mit dem grünen Band ausgezeichnet.

Schlagwörter: ,

Ein Kommentar

  1. Ein ausgesprochen zutreffender Artikeln, welchen ich – als Kunde – ergäzend kommentieren möchte:

    ( Ich erlaube mir diese Ergänzung kraft eigener Erfahrung als Ex-Vertriebsvorstand einer Deutschen Vertriebs-Aktiengesellschaft und heute/ im Ruihestand genießend:… – die Serviceleistungen genannten Gesellschaft. )

    Wie heißt e zu GUT-DEUTSCH: „Es ist nicht alles Gold, was glänzt !“- so auch in diesem Hause obligatorische “ schwerlaufende Kettenglieder, die man aber schmieren kann!“-
    WICHTIG ist für den Kunden: das Resultat !

    Diese wird vom Hause Braukmann GmbH zu 100 % hart-vergoldet mit > 24 Karat geboten !
    Zweifelsohne

    Über der Norm kann ich das Haus Peter Braukmann & sein Team nicht nur loben, sondern muß mich bedanken, für das tolle Servicepaket, was dem Kunden letztenendes geboten wird.

    Ich kann und MUSS dieses Haus als “ sehr empfehlenswert !“ deklarieren . Das mit vollem Herzen .

    Heinz Wilhelm Reber
    Mörfelden-Walldorf

Kommentar verfassen