NRW-Verdienstorden für Willy Hesse und Ralf Kersting

Ministerpräsident Armin Laschet überreicht den an . (Foto: Land NRW / U. Wagner)

Arnsberg/Düsseldorf. Am Tag des Ehrenamtes hat Ministerpräsident Armin Laschet im Zeughaus in Neuß gleich zwei Arnsberger Kammerpräsidenten mit dem Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet: Willy Hesse von der und von der Industrie- und Handelskammer. Der Landesverdienstorden wird verliehen für besondere Verdienste um Nordrhein-Westfalen und seine Bevölke­rung. Er ist neben dem Staatspreis die höchste Auszeich­nung, die das Land vergibt.

Hesse: Handwerk und Feuerwehr

Ministerpräsident Armin Laschet überreicht den NRW-Verdienstorden an Ralf Kersting. (Foto: Land NRW / U. Wagner)

„Sie sind nicht nur ein hervorragender Dachdeckermeister, sondern auch ein Stützpfeiler, der das gemeinsame Dach unserer Gesellschaft trägt“ sagte Laschet in seiner Laudatio für Willy Hesse, in der er neben der jahrzehntelangen ehrenamtlichen Arbeit des Arnsbergers in allen Gremien des Handwerks auch Hesses Engagement für die Freiwillige Feuerwehr, den Landesbeirat „Arbeit gestalten NRW“, den Stiftungsrat der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW und den Mittelstandsbeirat NRW würdigte.

Kersting: Fachhochschule und bessere Straßen

Beim scheidenden Präsidenten der Arnsberg Ralf Kersting würdigte Armin Laschet in seiner Laudatio das besondere Engagement des Olsberger Unternehmers für die Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen. „Er engagierte sich seit vielen Jahren im Mittelstandsbeirat‎ des Landes und im Fachbeirat der Fachhochschule Südwestfalen. Er setzte sich immer wieder ein für bessere Straßen.“

 

Kommentar verfassen