Nordirland-Klänge im Stracken Hof

Martin Donnelly kommt in den in Endorf. (Foto: Veranstalter)

Endorf. ,,Es passiert immer wieder, dass Fans irischer Musik auf Künstler stoßen, deren Musik sie spontan in den Bann schlägt, und man wundert sich, warum gerade er oder sie nicht längst als Stars auf den großen Bühnen stehen…“ – so beginnt das ,,Irland Journal“ eine Würdigung von Martin Donnelly. Nun – auf großer Bühne wird Donnelly im Oktober nicht stehen, aber der Stracken Hof kann sich glücklich schätzen, dass der nordirische Gitarrist im Rahmen einer Deutschlandreise auch Endorf besucht.

Auftritt eines ,,stillen Barden“ für Freunde des Irish Folk

Der sympathische Künstler, im Hauptberuf Psychologe, wird das historische Ambiente schätzen. Als einer der eher ,,Leisen“ in der Szene freut er sich über Zuhörer, die er mit seinen lyrischen Texte begeistern kann. ,,We are Pilgrims“ – ,,Wir sind Suchende“ heißt sein neuestes Album und mit diesem Titel ist die Richtung schon vorgegeben: Wie Meditationen über die Natur, das Leben, den Tod und natürlich über die Liebe wirken seine Lieder, die von einer hohen Spiritualität zeugen.

Natur und gefiederte Freunde

Donnelly wurde schon im musikalischen Elternhaus inspiriert; bewusster wurde ihm sein Faible für alles Musische aber erst, als er mit Naturlyrik konfrontiert wurde, z. B. von Seamus Heaney oder Gerard M. Hopkins. Seine nordirische Heimat bietet ihm genügend Gelegenheit, die Natur in ihrer Stille zu genießen, aber auch mit allen Sinnen ihre Ausdrucksmöglichkeiten wahrzunehmen. Vögel, ihr Gesang, ihre Fähigkeit zu fliegen, sind schon immer Symbol für Schönheit, Aufbruch, Sehnsucht nach einer anderen Welt gewesen – und Donnelly ist fasziniert von ihnen, ,,egal, ob es sich um Wildgänse, Amseln oder Rotkehlchen handelt“. In seinen Liedern kommen sie immer wieder vor und er nimmt die Zuhörer mit in seine freundlich-zärtliche Zugewandtheit den gefiederten Freunden gegenüber.

Da kommt es dann auch mal vor, dass das Publikum bei besonders eingängigen Melodien einstimmt, weil der Künstler offensichtlich etwas Urtümliches im Menschen angesprochen hat. ,,Magische Momente“ könnten so entstehen, so Donnelly.

Eintritt frei, Spenden erbeten

Das Konzert ist am Sonntag, 15. Oktober 2017, um 18 Uhr in Endorf. Der Hof ist ab 17 Uhr geöffnet; für Getränke ist gesorgt. Der Eintritt ist frei, für Spenden zur Deckung der Kosten sind die Veranstalter aber dankbar.

Wer sich näher über Donnelly informieren möchte: Hier seine Internet-Adresse: www.martindonnellymusic.co.uk

 

Schlagwörter:

Kommentar verfassen