Brodel und Breier: Hauptsitz des Bürgerbusverbundes soll in Sundern bleiben

Bürgermeister und Michael Breier, Vorstandsvorsitzender des Bürgerbusverbunds
Sauerland-Hellweg e.G. (Foto: Stadt Sundern)

Sundern. Bei einem Treffen zwischen Bürgermeister Ralph Brodel und Michael Breier, dem ersten Vorsitzenden des Bürgerbusverbundes Sauerland-Hellweg e.G. wurde am vergangenen Donnerstag eines sehr deutlich: das gegenseitige Bekenntnis für einander. Nach Unruhen und Gerüchten in den sozialen Medien betonte der Bürgermeister: „Der ist ein gewachsener und klarer Bestandteil unserer Stadt! Sundern ist und muss weiter der Hauptsitz sein.“ Dem konnte Michael Breier nur zustimmen.

Büroflächen und Stellplätze gesucht

Der Bürgerbusverbund arbeitet im Auftrag von 13 Bürgerbusvereinen im HSK, dem Märkischen Kreis, dem Kreis Soest sowie zukünftig auch dem Kreis Unna. Damit dies auch zukünftig der Fall ist, ist die Stadtverwaltung nun gemeinsam mit Michael Breier auf der Suche nach neuen Räumlichkeiten für den Bürgerbusverbund.

Benötigt werden ca. 80 – 120 qm Büroflächen für die Verwaltungsarbeit, möglichst ebenerdig gelegen sowie fünf Stellplätze für die Bürgerbusse. Auch aus diesem Grund appelliert der Bürgermeister an die Immobilienbesitzer, sich bei der Wirtschaftsförderin Frau Julia Wagener (Tel. 02933 81-180) zu melden, um Leerstände bekannt zu machen.

Schlagwörter: ,

Ein Kommentar

  1. Mathildis sagt:

    Gut so!

Kommentar verfassen