Bitte nicht auflegen! Erwerbstätigenbefragung geht in Verlängerung

Arnsberg/Sundern. Seit vier Wochen werden die Bürger der Städte Arnsberg, Balve, Neuenrade und Sundern nun im Auftrag der von einem externen Telefonstudio angerufen und nach ihrer Meinung zu ihren Arbeits- und Lebensbedingungen befragt. „Die Antwortquote ist positiv und die meisten Menschen nehmen interessiert an der Umfrage teil, dennoch möchten wir die Bevölkerung nochmals zur Mithilfe und Unterstützung aufrufen, um das angestrebte Ziel von 1000 Interviews zu erreichen“, wünscht sich die wissenschaftliche Leiterin des Projektes, Dr. Barbara Vielhaber.

Die Vorweihnachtswochen werden noch genutzt, um die verbleibenden Interviews durchzuführen und die entsprechenden Daten der regionalen Erwerbstätigenbefragung zu ermitteln. „Die Bedeutung des Vorhabens für die zukünftige Entwicklung der Region ist groß, denn aus den Ergebnissen werden Handlungsfelder und möglicherweise neue Projekte abgeleitet, daher dürfen sich alle Bürger, die angerufen werden freuen, mit ihren Antworten ein Teil dieser Studie zu sein“, so LEADER-Regionalmanagerin Annika Kabbert.

Schlagwörter:

Kommentar verfassen