Bei Motorradunfall schwer verletzt

Sundern/Gütersloh. Ein 51-Jähriger aus Sundern und sein neunjähriger Sohn wurden bei einem Motorradunfall in Gütersloh schwer verletzt.

Auf Pkw aufgefahren

Nach Angaben der Gütersloher Polizei musste ein 47-jähriger PKW-Fahrer aus Bielefeld am Sonntag gegen 14.25 Uhr mit seinem Volvo verkehrsbedingt anhalten. Als er wieder anfuhr, fuhr ein in gleicher Richtung fahrender Kradfahrer auf den Pkw auf. Der 51-jährige Kradfahrer aus Sundern und sein neunjähriger Sohn, der als Sozius mitfuhr, wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Sie wurden nach notärztlicher Behandlung vor Ort in umliegende Krankenhäuser gebracht, wo sie auch verbleiben mussten. Sowohl das Krad, eine Honda, als auch der Pkw wurden zur weiteren Untersuchung sichergestellt. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden wird auf etwa 5000 Euro geschätzt. Die Straße musste für knapp zwei Stunden komplett gesperrt werden.

Kommentar verfassen