Arnsberg ehrt seine Deutschen und Europa-Meister

Spieler und Betreuer der Fußball-Europameister aus den caritas-Werkstätten trugen sich ins Goldene Buch der Stadt ein. (Foto: oe)

Spieler und Betreuer der Fußballmannschaft der trugen sich ins Goldene Buch der Stadt ein. (Foto: oe)

Arnsberg. Nicht nur die 15 neuen Träger der Bürgermedaille durften sich beim der Stadt Arnsberg ins Goldene Buch eintragen. Traditionell wurden auch die Sportler eingeladen, die im abgelaufenen Jahr Deutsche und internationale Meistertitel errungen haben. Diesmal waren es ausschließlich Fußballer, die auf den Spuren von Minigolf-Weltmeisterin Annika Dellmann oder Taekwon-Do-Olympionikin Helena Fromm wandelten. Der 17-jährige Voßwinkler Torwart holte mit Borussia Dortmund die Deutsche B-Junioren-Meisterschaft und die Fußballmannschaft der Caritas-Werkstätten wurde Deutscher Meister und Europameister.

Die Laudationes von Bürgermeister Hans-Josef Vogel:

1. Eike Bansen

Bürgermeister Hans-Josef Vogel und der junge BVB-Torwart Eike Bansen. (Foto: oe)

Bürgermeister Hans-Josef Vogel und der junge BVB-Torwart Eike Bansen. (Foto: oe)

Ich begrüße den Deutschen Fußballmeister der B-Junioren: Eike Bansen. Am 9. Juni 2009 begann für den damals kleinen Fußballtorwart aus Voßwinkel das Abenteuer beim großen BVB 09 aus Dortmund. Inzwischen ist Eike nicht mehr klein, sondern 17 Jahre alt und 1,94 Meter groß. Vorläufiger Höhepunkt seiner jungen Karriere ist der Gewinn der Deutschen Fußballmeisterschaft der B-Junioren als Torwart der BVB-Meistermannschaft.

Alles begann übrigens mit elf Gegentoren in einem Spiel und einer Notiz auf einem Bierdeckel. Damals haben wir in Voßwinkel den Kunstrasenplatz eingeweiht. Die U 13 des TuS spielte zur Feier des Tages gegen die U 12 des BVB. 0:11 hieß es am Ende. Eike Bansen im Voßwinkeler Tor aber hatte alles gehalten, was zu halten war – und damit die Aufmerksamkeit des Dortmunder Trainers Gerry Gordon auf sich gelenkt. „Schreib deinen Namen und deine Telefonnummer auf einen Bierdeckel“ hatte er gesagt, „wir laden dich zum Probetraining ein.“

Seit der Saison 2010/2011 ist Eike Bansen fester Bestandteil des BVB. Nun rückt Eike Bansen in den Kader der U 19 auf. „Ich lasse alles auf mich zukommen und werde hart trainieren“, sagt Eike, der dieses Jahr am Franz-Stock-Gynasium das Abitur machen möchte. Übrigens hat er als Fünfjähriger drei Wünsche geäußert: Erstens aufs Gymnasium zu gehen, zweitens in Voßwinkel den Schützenvogel abzuschießen und drittens Fußballprofi zu werden.

2. Fußballer der Caritas-Werkstätten

„Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!“ hatten sie im Mai 2015 gesungen. Von dort kehrte die Fußballmannschaft der Caritas-Werkstätten als Turniersieger und damit als Deutscher Meister nach Arnsberg zurück. Das Team gewann souverän mit 47:6 Toren den Titel und nahm dann als Vertreter Deutschlands neben 15 anderen Mannschaften an der Europameisterschaft in Polen teil – und wurde Europameister. Herzlichen Glückwunsch!

Teamgeist ist die Stärke der Arnsberger. Der Star ist die Mannschaft, die sich aus vier Spielern der Arnsberger Werkstatt und drei Spielern aus dem ABZ Oeventrop der Caritas zusammensetzt. Alle sind mit Recht stolz auf ihre großen Erfolge:

  • Stefan Schau
  • Wassili Mezker
  • Daniel Möller
  • Alexander Kolb
  • Aleksej Keller
  • Raffael Kanzalista
  • Matthias Klauke

sowie als Betreuer

  • Andrea Alex
  • ndreas Schneider

und als Trainer

  • Elmar Bertram

Und die Kicker der Caritas-Werkstätten dürfen jetzt schon sicher sein: Ganz Arnsberg drückt ihnen für die Titelverteidigung im Mai in Berlin und dann im Juli 2016 in Polen die Daumen!

Verfassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*